Links

Links aller Art begleiten uns durch diese Seite! Blogger, Webmaster - aber auch YouTuber nehmen uns mit ihren Videos, Tagebüchern, und Tipps - auf eine außergewöhnliche Art und Weise - auf eine faszinierende Reise mit.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Nicole Engel, Stoma-Trägerin, schwerbehindert & Rentnerin
DARM life STYLE (Facebook-Seite) - BeuteltierNetzwerk e.V. - *Beuteltier* Stoma-Träger (geschlossene Gruppe)

 

Der Darm und seine Ausscheidungen sind leider immer noch ein gesellschaftliches TABU. Aber: Sehr viele Menschen haben Probleme mit unserem "größten" Organ! DARM life STYLE ist eine Plattform für CED'ler, Darmkrebs-Betroffene und Stoma-Träger, die zu ihren Krankheiten mit deren Folgen stehen und es sich zur Aufgabe gemacht haben - Zeichen zu setzen - in Form von Armbändern, T-Shirts und anderen Dingen. Mit Hilfe der Produkte können farbige Zeichen in der Gesellschaft gesetzt werden, um Aufmerksamkeit zu erregen und Neugier zu wecken. Ziel ist es, über diese Produkte ins Gespräch zu kommen, miteinander und über die Bedürfnisse, Sorgen und Nöte, die wir "Kranken" haben. Denn oft ist es Unverständnis und Unwissenheit, die uns das Leben zusätzlich erschweren. "Darmproblematiker" sollen sich nicht mehr verstecken müssen, sondern mit Stolz und Humor das Leben genießen! DARM life STYLE kann das Leben nicht einfacher machen, aber ganz bestimmt ein bisschen schöner!

 

 

Yvonne Bauer, Darmkrebs
BLOG - Licht.Liebe.Leben

Der 14. August 2014 hat mein Leben und das meiner Lieben völlig verändert. Diagnose: Darmkrebs. Ein Todesurteil. Doch ich wollte nicht kampflos aufgeben. Mein Sohn war damals drei Jahre alt. Ich musste leben. Er brauchte mich doch. Mir war damals nicht bewusst, was mir bevorstehen würde. Chemotherapien, Bestrahlung, Stoma und mehrere Operationen. Im April 2015 glaubte ich, den Kampf gewonnen zu haben. Doch der Krebs kam zurück. Lungenmetastasen. Und wieder Operationen, Therapien, Schmerzen, Sorgen und Ängste. Und wieder Metastasen. Doch ich wollte auch immer meine Erfahrungen weitergeben. Zunächst als Admine in der Facebook-Gruppe "Darmkrebs geht uns alle an". Doch das genügte mir irgendwann nicht mehr. Ich wollte aufklären. Zeigen, hinter welchen Krankheitszeichen sich Darmkrebs verstecken kann, aber auch, dass ein Krebskranker nicht zwangsläufig eine Glatze hat und sich an ganz alltäglichen Dingen erfreuen kann. So begann ich unter Licht.Liebe.Leben zu bloggen. Ich erzähle von den hässlichen Seiten des Krebses, schreibe über meine Ängste, zeige aber vor allem wie ich lache, liebe und lebe. Ich möchte, dass die "gesunde Welt" erkennt, wie wichtig Gesundheit, Familie und Freundschaft sind. Heute werde ich palliativ behandelt, d.h. eine Heilung wird es für mich nicht mehr geben. Dennoch beherrscht der Krebs nicht mein Leben. Ich bin sogar dankbar, dass er meinem Leben diese besondere Wendung gegeben hat. Getreu meinem Motto: Die Lebensspanne ist dieselbe, ob ich sie nun lachend oder weinend verbringe.

 

Lara Magdalena, Beuteltier-Mama
YouTouber'in - zum Kanal!

Wir, das sind Mama Lara, Papa Nils und Sohn Mika, erzählen auf unserem Youtube-Kanal von unserem Familienleben. Denn Mika ist etwas ganz Besonderes: Ein Kleinkind mit einem künstlichen Darmausgang (Stoma) und einer parenteralen Ernährung (Infusion). Wir möchten Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen und den Menschen die Angst vor dem Stoma nehmen. Bis heute wissen wir nicht, welche Krankheit Mikas Darm so schädigt. Wir kennen nur die Auswirkung: CIPO = (chronische intestinale Pseudoobstruktion).

Gerne sind wir Ansprechpartner, Kooperationspartner, uvm.

Über die E-Mail Adresse: beuteltiermama@outlook.de könnt ihr Euch an uns wenden!

Auch über diese sozialen Netzwerke könnt Ihr an Mikas Leben teilhaben:

Instagram: beuteltiermama
Facebook: beuteltiermama


Wir freuen uns über Abos, Kommentare und Mails.

Sarah K., Morbus Crohn 
YouTuber'in - noch ohne Kanal!

 

Ich heiße Sarah und habe seit ich 15 bin, Morbus Crohn. Mit diesem Film möchte ich Erkrankten zeigen, dass sie nicht alleine sind. Ich möchte ihnen Mut machen, aber auch Außenstehenden diese Erkrankung näher bringen und Verständnis schaffen.


Themenfremde Links

 

Kerstin Müller-Klein, Erblindete
Lichtscherben Blog - Plötzlich dunkel. Für immer blind.

Mein Name ist Kerstin und ich lebe mit meinem Mann Oliver und zwei Hunden, Elsa und Lena, im Saarland. Wir haben eine Tochter, Franzi, die inzwischen studiert und nur an Wochenenden bei uns ist. Vor zwölf Jahren bin ich durch eine Sinusvenen-Thombrose im Gehirn erblindet. Innerhalb von fünf Tagen war alles dunkel. Ich musste bei null anfangen und nur durch viel Kraft, festem Willen und den Glauben an mich selbst, konnte ich mein "neues" Leben organisieren. Ich bin ein Putzteufel, backe gern, arbeite gern im Garten und bin der absolute Fan unserer Hunde. Deutsche Musik gefällt mir - aber kein Schlager! Laith Al-Denn, Johannes Oerding, usw. Scheint die Sonne, geht es mir besonders gut. Ich bin eine Sonnenanbeterin. Warum das so ist, erfahrt Ihr in meinem Blog. Den Lichtscherben-Blog habe ich ins Leben gerufen, weil ich sehenden Menschen erzählen möchte, wie es ist, plötzlich im "dunkeln" zu leben. Außerdem möchte ich erzählen, wie dieser Schritt funktionierte.

Ich möchte Menschen erreichen, die das gleiche Schicksal mit mir teilen oder denen diese "Erblindung" kurz bevorsteht. 

Ich möchte helfen, ich möchte für Sie da sein - und auch mir ist der Austausch sehr wichtig!
Ich freue mich auf Kommentare und Fragen!